Heinsberg Oberbruch

Am heutigen Mittwoch wurde die Feuerwehr  zu einem Wohnungsbrand nach Heinsberg Oberbruch gerufen. Laut Zeugen sollte hier eine  Wohnung im 3. Obergeschoss in Brand stehen. Zum Zeitpunkt des Anrufs war unklar ob sich Personen in der genannten Wohnung befanden.

So rückte die Feuerwehr der Stadt Heinsberg mit ihren Löschgruppen schnell aus um Hilfe zu leisten und um schlimmeres zu verhindern. Glücklicherweise stellte sich vor Ort heraus das es „nur“ ein Balkon war der beim Eintreffen der Feuerwehr in Flammen stand. Der Rauch hatte sich jedoch bereits im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses verteilt.

Betroffene Personen wurden vor Ort vom Rettungsdienst gesichtet und betreut – die Feuerwehr hatte die Situation wieder recht schnell unter Kontrolle.

Wie es zu dem Balkonbrand kam steht nicht fest – unbekannt derzeit auch ob Personen in ein Krankenhaus gefahren werden mussten.

Die Boos Fremery Strasse wurde allerdings gesperrt und der Verkehr wurde umgeleitet. Auch wenn es offensichtlich einigen PKW Fahrern nicht ganz so in den „Fahrtweg“ passte – ein Durchkommen durch die Einsatzstelle war nicht möglich. Speziell an der „Niethausener Strasse“ staute sich der Verkehr zurück da einige Verkehrsteilnehmer die vorgefundene Situation „Feuerwehreinsatz“ nicht richtig einzuordnen wussten und statt einfach nach links weiter zu fahren erst einmal die „Lage“ checken mussten.

Foto / Bericht: 
Uwe Heldens / westreporter

By CUH