Mönchengladbach: Zeugensuche nach bewaffnetem Raubüberfall

Mönchengladbach (ots)

Ein unbekannter Mann betrat am gestrigen Donnerstag ein
Sonnenstudio auf der Hindenburgstraße, bedrohte die Angestellte mit einer
Schusswaffe und forderte Bargeld. Anschließend flüchtete er mit einem Fahrrad
über einen nahegelegenen Parkplatz. Die Polizei sucht Zeugen.

Es war mitten am Tag, genauer um 15.54 Uhr, als der Räuber über einen
Nebeneingang in das Sonnenstudio kam. Er ging in geduckter Haltung zu der
Angestellten am Empfangstresen, richtete eine Schusswaffe, die er in beiden
Händen hielt, auf die Frau und forderte sie auf, die Kasse zu öffnen.

Er stopfte Bargeld in eine mitgebrachte Tasche und flüchtete anschließend mit
einem Fahrrad – vermutlich über einen nahe gelegenen Parkplatz „nach hinten“ in
Richtung der Bahngleise. Die überrumpelte Mitarbeiterin informierte ihren Chef
und danach umgehend die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief
allerdings negativ.

Der Täter wurde als akzentfreies Deutsch sprechender, ca. 30-jähriger Mann von
ungepflegtem Erscheinungsbild beschrieben. Er trug einen dunklen Hoodie, dessen
Kapuze tief in das Gesicht gezogen war. Darüber hinaus trug er eine ungepflegte
schwarze Jogginghose. Die Waffe in seiner Hand sei schwarz gewesen.

Die Beute dürfte nach derzeitigem Kenntnisstand bei einem eher geringen
dreistelligen Betrag liegen. Namentlich noch nicht erfasste Zeugen oder
Personen, die Angaben zur Identität des Täters machen können, werden gebeten,
sich unter der Rufnummer 02161-290 zu melden.

Quelle:
Polizei Mönchengladbach
Symbolbild Überfall:
Uwe Heldens