„Hückelhoven macht Kultur“, die kleine, feine Serie für besondere Veranstaltungen, steht nach einem Jahr Pause wieder in den Startlöchern.

Mit zunächst zwei Veranstaltungen in diesem Jahr möchte der neue Veranstalter, Alexander Kniebel, seine Visitenkarte abgeben und plant schon jetzt die nächsten drei Termine in 2023. Nicht nur Corona, sondern auch der plötzliche Tod des bisherigen Veranstalters Christian Macharski waren die Gründe für eine schöpferische Pause. Mit Alexander Kniebel konnte nun ein junger Veranstalter gefunden werden, der die Serie fortsetzen wird und auch schon einige Hochkaräter in den Kreis Heinsberg geholt hat.

Der Erfolg der Serie beruht natürlich auch auf den langjährigen Sponsoren, der NEW, des EBV und des Kreiswasserwerkes Heinsberg ohne die eine solche Kultur-Reihe nicht möglich wäre.

Der Startschuss der Serie fällt am Mittwoch, 28. September, mit „Witz und Wunder im Pullunder“, der Zauber-Show für die ganze Familie mit dem Zauberer „Schmitz-Backes“. Hier werden kleine und große Besucher generationsübergreifend auf ihre Kosten kommen und einen unvergesslichen und vor allem magischen Abend erleben.

Mit Marc Breuer kommt dann am Freitag, 18. November, ein guter alter Bekannter in die Aula, die fast schon sein Wohnzimmer sein könnte, schließlich hat Marc Breuer hier nicht nur sein Solo-Programm bereits aufgeführt, sondern auch zahlreiche Auftritte vor ausverkauftem Haus als Partner von Christian Macharski im legendären „Rurtal Trio“. Er präsentiert an diesem Abend sein Solo-Programm „Traumtypen“.

Der Vorverkauf startet sofort. Tickets bei freier Platzwahl gibt es in allen Vorverkaufsstellen sowie online unter http://www.eventkarussell.eu

Quelle:
Stadtmarketing Hückelhoven GmbH

By CUH