Geilenkirchen

Am späten Sonntag Abend kam es in Geilenkirchen zu einem Feuerwehr Einsatz in der Nähe des Bahnhofs. Das ehemalige und derzeit leerstehende Postamt
brannte im Bereich des Dachstuhls lichterloh.

 

Mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften rückte die Feuerwehr Geilenkirchen zur Brandbekämpfung an. Unterstützt wurden die Feuerwehrleute von den Übacher Palenberger Kameraden
die mit ihrer Drehleiter zum Einsatzort bestellt wurden.

Wie es zu dem Feuer gekommen ist kann derzeit nicht gesagt werden. Allerdings gab es während des
Feuerwehreinsatzes eine Festnahme durch die Polizei. Augenzeugen hatten kurz vor dem Brand offenbar mehrere Personen beobachtet die das
ehemalige Postgelände fluchtartig verließen. Ein junger Mann wurde von Beamten abgeführt.

Erst vor wenigen Tagen waren die Einsatzkräfte an diesem Objekt tätig. Hier brannte Unrat und eine Matraze im Bereich einer offenen Halle.

Einige Bilder der Einsatzstelle gibt es in unserer Galerie – hier klicken.

Foto / Video / Bericht:
U. Heldens / westreporter