Entwidmung der Keyenberger Kirche durch Bischof gestoppt

Erkelenz Keyenberg

Es gibt neue Nachrichten zur anstehenden Entwidmung der Keyenberger Kirche. Das Gotteshaus soll – wie bereits die Kirchen in Borschemich und Immerath dem Tagebau weichen.

Wie der WDR nun berichtet hat der Priesterrat des Bistum Aachen beschlossen die Kirche vorerst nicht zu entwidmen.

Das Bistum Aachen und Bischof Dieser wollen demnach zunächst erst abwarten wie die neue Leitentscheidung der Landesregierung NRW ausfallen wird in der die Größe des Tagebau festgelegt wird.

Darin soll dann auch festgelegt werden ob Keyenberg, genau wie Kuckum und drei weitere Orte im Stadtgebiet Erkelenz überhaupt dem Tagebau Garzweiler II weichen müssen.

Somit ist der Entwidmungstermin am 21. März erst einmal hinfällig.

Foto / Bericht
Heldens / westreporter