Auf Vorschlag der Grünen sollen die Spiel- und Freizeitmöglichkeiten in Wassenberg ausgebaut und an die individuellen Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen angepasst werden.

In dieser Woche hat die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen einen Antrag für die Aufwertung öffentlicher Spielplätze und Freizeitanlagen in den Rat der Stadt Wassenberg eingebracht.

„Wassenberg ist eine familienfreundliche Kleinstadt. Es ist wichtig, unseren hohen Erholungs- und Freizeitwert weiterzuentwickeln“, so Lena Lemme, Stadtverordnete. So sollen auf allen Spielplätzen schattenspende Bäume gepflanzt werden. Die Bäume bieten so auch im Sommer einen geschützten Ort zum Spielen an der frischen Luft und verbessern zudem das Stadtklima.

Daneben soll auch die Ausstattung der Spielplätze selbst auf die individuellen Bedürfnisse verschiedener Altersgruppen angepasst werden. In einem gemeinsamen Projekt mit Bürgerinnen und Bürgern sollen die abgebrannten Spielgeräte auf dem Spielplatz in der Pfarrer-Wilms-Straße ersetzt werden. „Altersgerechte Kletter-, Balancier- und Schaukelmöglichkeiten sind essenziell für eine gesunde Entwicklung“, betonte Sozialpädagoge und Motologe Paul Mank.

Schließlich planen die Grünen ein zweites Fußballtor auf dem Ascheplatz im Pappelweg in Wassenberg-Orsbeck. Der Platz bietet auch abseits vom Vereinssport die Möglichkeit, sich zu betätigen und Kontakte zu knüpfen.

Quelle:
Bündnis 90/Die Grünen
Wassenberg

By CUH