Nörvenich: Imbisswagen zurückgelassen

Illegal entsorgter Müll

Nörvenich (ots)

Unbekannte entsorgten in der Nacht zu Samstag auf illegale Weise große Mengen Müll – und ließen vermutlich unfreiwillig ihr dazu genutztes Transportmittel zurück: einen Imbisswagen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Zurückgelassener Imbisswagen (Anhänger)

Das ungewöhnliche Geschehen ereignete sich in der Zeit zwischen Freitagabend, 23:00 Uhr, und Samstagmorgen, 05:20 Uhr. Zeugen hatten die Polizei informiert, der sich folgendes Bild bot: Auf einer Strecke von beinahe 1000 Metern hatten Unbekannte am Rande eines Feldes in Rommelsheim Müll entsorgt. Müllsäcke, Kühltaschen, alte Fensterrahmen, ein Kühlschrank und Bauschutt zählten unter anderem zu den am Feldrand verteilten Gegenständen. Den Ermittlungen zufolge müssen die Täter mit einem Zugfahrzeug (möglicherweise einem Pkw oder einem Sprinter) einen Anhänger gezogen haben, in dem sie den Müll transportierten und aus dem sie die Sachen während der Fahrt herauswarfen. Beim Überfahren von Absperrpollern beschädigten die Täter diese. Auch die gepflasterte Fahrbahn erlitt Schäden. Schließlich riss beim Überfahren eines Hindernisses der gesamte Anhänger von dem Zugfahrzeug ab und blieb zurück.

Bei der Untersuchung des abgeladenen Mülls und der Trümmerteile konnten die Polizeibeamten Hinweise darauf erlangen, dass die Täter eventuell Verbindungen nach Mönchengladbach sowie nach Erftstadt haben könnten. Details hierzu sind Bestandteil der aufgenommenen Ermittlungen.

Der Schaden an Feldern und Straße wird auf etwa 2000 Euro geschätzt. Wer kennt den Imbisswagen (Anhänger) und kann Angaben zu dessen bisherigem Einsatz- oder Standort machen? Wer hat in der Nacht zu Samstag im Bereich des Scheidtweilerhofs verdächtige Beobachtungen gemacht? Bitte wenden Sie sich an den zuständigen Sachbearbeiter des Verkehrskommissariats unter der Telefonnummer 02421 949-5217. Außerhalb der üblichen Bürodienstzeiten ist die Leitstelle der Polizei unter der Nummer 02421 949-6425 zu erreichen.

Polizei Düren
Pressestelle