Stadt Wegberg informiert: Kein Unterricht am Montag den 10. Februar 2020


Laut Deutschem Wetterdienst muss voraussichtlich bis in den Montag hinein mit schweren Sturmböen und Windgeschwindigkeiten von 70 bis 90 km/h gerechnet werden, teils auch mit orkanartigen Böen bis über 110 km/h. Eine sichere Erreichbarkeit der Wegberger Schulen kann unter diesen Umständen daher am Montag nicht garantiert werden.

Am Montag, dem 10. Februar 2020, wird daher nach Absprache mit den Schulleitungen kein Unterricht stattfinden. Für Kinder, die dennoch die Schulen erreichen sollten, ist ein Notdienst in den Schulen eingerichtet. Auch eine Betreuung in den Offenen Ganztagsgrundschulen ist geregelt.
Am Dienstag, dem 11. Februar 2020, wird voraussichtlich wieder Unterricht stattfinden. Bitte informieren Sie sich an dieser Stelle über den aktuellen Sachstand. Aktuelle Meldungen zur Situation des Öffentlichen Nahverkehrs erhalten Sie unter www.west-verkehr.de.

 

Der Besuch der städtischen Kindertagesstätten in Wegberg bleibt von dieser Regelung unberührt da die Eltern ihre Kinder persönlich in die jeweiligen Einrichtungen bringen und somit selbst für die Sicherheit ihrer Kinder verantwortungsvoll entscheiden können. Eine Pflicht zum Besuch der Kitas gibt es nicht. Im Zweifel nehmen Sie bitte Kontakt zu ihrer Einrichtung auf.

Die Stadtverwaltung warnt außerdem alle Bürgerinnen und Bürger während des Sturmtiefs vor dem Betreten der öffentlichen Sportstätten, Parks, Grünanlagen, Friedhöfe und Wälder. Durch die zu erwartenden Windgeschwindigkeiten könnten trotz aller Vorsichtsmaßnahmen Äste brechen und unter Umständen auch Bäume umstürzen.

Ihre Stadtverwaltung und die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Wegberg setzen sich dafür ein, dass die Folgen des Sturmtiefs „Sabine“ zu möglichst geringen Einschränkungen der Bürger führen.

Quelle: Stadt Wegberg