Heinsberg (ots)

Wegen eines verstopften Rohres kontaktierte eine Heinsbergerin am Freitag, 29. Juli, gegen 21.15 Uhr,über das Internet eine Firma. Der Mitarbeiter erschien vor Ort und verlangte eine hohe Vorauszahlung. Wegen der Dringlichkeit zahlte die Frau den Betrag.

Der Handwerker verließ die Wohnung jedoch wieder, ohne die Verstopfung zu beseitigen. Die auf der Rechnung angegebenen Kontaktdaten existieren zudem nicht. Der Unbekannte war 20 bis 30 Jahre alt, korpulent, hatte ein südafrikanisches Erscheinungsbild und kurze schwarze Haare sowie einen Dreitagebart.

Er war mit einem weißen T-Shirt bekleidet und sprach akzentfrei Deutsch.
Die Polizei nahm die Ermittlungen zu dieser Tat auf.


Quelle:
Kreispolizeibehörde Heinsberg

By CUH