Mönchengladbach: 16-Jähriger fährt Freundin nach Hause – mit dem Auto!

Mönchengladbach (ots)
Auch, wenn die Motivation sicher „ganz Gentleman“ war,
ließ die Umsetzung leider sehr zu wünschen übrig: Damit eine Freundin gut nach
Hause kommt, setzte sich ein 16-Jähriger mitsamt seinen Kumpels in der Nacht zu
Freitag in einen Audi Q3 und fuhr los. Polizisten hielten das Auto an.
Ihnen fiel der „schleichende“ Pkw um 3.35 Uhr auf der Waldnieler Straße auf. Sie
hielten ihn zwecks Kontrolle an und stellten darin entgegen ihren Erwartungen
ausschließlich 16-Jährige fest. Es stellte sich heraus, dass sich die Freunde
bei einem der vieren in Eicken getroffen hatten und dann nachts überlegten, wie
das Mädchen der Gruppe nun sicher nach Hause käme. Sie beschlossen, dass die
Lösung im Familienauto läge. Der spätere Fahrer traute sich das zu und so zog
man gemeinsam los gen Stadtteil Schmölderpark.
Selbstverständlich endete die Fahrt mit der polizeilichen Kontrolle und alle
vier kamen sicher zu Hause an: Abgeholt von ihren jeweiligen
Erziehungsberechtigten.

Polizisten fertigten eine entsprechende Strafanzeige wegen Fahren ohne
Fahrerlaubnis gegen den 16-jährigen Fahrer und wegen Zulassen des Fahrens ohne
Fahrerlaubnis gegen den Halter des Q3.
Am Ende stehen dann wohl vor allem die Worte „gut, dass nichts Schlimmeres
passiert ist“. Die Polizei warnt ausdrücklich vor Nachahmung.
Polizei Mönchengladbach