Fußballbegegnung Borussia Mönchengladbch – Istanbul Basaksehir FK: Weitestgehend ruhiger Verlauf

 

Mönchengladbach (ots)

Um 21 Uhr traf Borussia Mönchengladbach im Borussiapark
auf den türkischen Verein Istanbul Basaksehir FK.

Die Polizei Mönchengladbach war mit Unterstützung von Kolleginnen und Kollegen
anderer nordrhein-westfälischer Behörden im Einsatz, um für einen ruhigen
Verlauf zu sorgen.

Die Begegnung verlief aus polizeilicher Sicht größtenteils friedlich.

Es kam nach derzeitigem Stand zu folgenden polizeilich relevanten Vorfällen:

Im Bereich der heimischen Fankurve kam es zu einem Böllerwurf, durch den nach
aktuellem Kenntnisstand zwei Ordner verletzt wurden. Ein mutmaßlicher Täter
wurde festgestellt und vorübergehend in Gewahrsam genommen. Ob sich der
Tatverdacht gegen den 36-Jährigen bestätigt, müssen die weiteren Ermittlungen
zeigen. Die Ordner wurden ambulant behandelt.

Innerhalb der Gästekurve zündete ein bislang noch unbekannter Besucher einen
Rauchtopf.

Zu den beschriebenen Vorfällen laufen derzeit die polizeilichen Ermittlungen.

Insgesamt fertigte die Polizei zwei Strafanzeigen wegen des Verstoßes gegen das
Sprengstoffgesetz, eine Anzeige wegen Beleidigung und eine wegen
Körperverletzung (in Zusammenhang mit dem Böllerwurf).

Polizei Mönchengladbach

Schreibe einen Kommentar