Polizeieinsatz im Tagebau Garzweiler

DCIM101MEDIADJI_0044.JPG

Garzweiler 37 Personen nach Personalienfeststellung entlassen

Aachen/Garzweiler (ots)

Gestern Morgen gegen 08.00 Uhr informierten
Verantwortliche der RWE Power AG die Polizei über die Besetzung eines Baggers im
Tagebau Garzweiler. 37 Personen drangen in den frühen Morgenstunden in den
Tagebau ein. Davon gelang es 17 Personen, auf einen Schaufelradbagger zu
klettern. Laut RWE war der Bagger zu diesem Zeitpunkt in Betrieb und wurde nach
Entdeckung der Personen abgeschaltet. Die Besetzer hielten sich zum Teil ohne
jegliche Sicherung auf einem Auslegerarm auf und weigerten sich, den Bagger
freiwillig zu verlassen. Mit Hilfe von zwei Hubwagen konnten Polizeibeamte bis
auf drei Besetzer(innen) alle Personen widerstandslos vom Bagger und aus dem
Tagebau entfernen. Nach Feststellung der Personalien wurden die Tagebau- und
Baggerbesetzer unweit des Tagebaus entlassen. Sie erwartet nun ein
Strafverfahren. Die RWE Power AG stellte Strafantrag wegen Hausfriedensbruch.

 

Zuletzt befanden sich noch drei Personen auf der Oberkante des Auslegers. Sie
hatten sich mittels Lock-on an den Händen miteinander verbunden. Die Vorrichtung
war mit Beton ausgefüllt und musste mit Spezialwerkzeug durch die Beamten gelöst
werden. Die beiden Frauen und der Mann wurden nach Feststellung ihrer Identität
ebenfalls vor Ort entlassen.

 

Quelle: Polizei Aachen
Symbolbild Tagebau: Heldens

Schreibe einen Kommentar