Heinsberg (ots)

Am Mittwoch (21. Juli) kam es gegen 10.30 Uhr auf der Bundesstraße 56 / 221 in Fahrtrichtung Heinsberg im Bereich der
Autobahnauffahrten zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem zwei Menschen
schwer und drei leicht verletzt wurden. Zwischen den Auffahrten auf die
Bundesautobahn 46 und auf die Bundesstraße 56 neu war es auf Grund von erhöhtem
Verkehrsaufkommen zu einem Rückstau gekommen. Aus bislang ungeklärten Gründen
fuhr ein 88 Jahre alter Mann aus dem Selfkant mit seinem PKW auf ein vor ihm
fahrendes Motorrad auf.

Durch den Aufprall stürzte der 55-jährige Kraftradfahrer nach rechts in Richtung der Leitplanke. Im weiteren Verlauf schob der Rentner mit seinem PKW noch drei weitere vor dem Motorrad befindliche Fahrzeuge
aufeinander. In diesen Fahrzeugen verletzten sich eine 44 Jahre alte Frau aus
Jülich, ein 67-jähriger Mann aus Geilenkirchen und eine 58-jährige Beifahrerin
eines Taxis leicht. Der 88-jährige sowie der Motorradfahrer wurden schwer
verletzt.

Alle Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Vier
der fünf beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten
abgeschleppt werden. Die Bundesstraße 56 / 221 war für die Dauer der
Unfallaufnahme komplett gesperrt.

Kreispolizeibehörde Heinsberg

By CUH