Wetterkapriolen in der Nacht zu Montag: Niederlande geben Code rot aus: Tauwetter verursacht tückische Glätte 

 
Nach all der Eiskälte ist der Winterspaß heute Nacht wohl vorbei. 
 
Am späten Sonntag Abend dringt von Westen her eine Tauwetterfront in die Niederlande ein, die in der Nacht auf Montag – sowie in den Morgenstunden – beinahe in den gesamten Niederlanden – eine tückische Eisglätte verursacht. Das  Koninklijk Nederlands Meteorologisch Instituut (KNMI) hat daher in großem Umfang den Code ROT  ausgegeben.
Was macht es so glatt?
Die Glätte wird hauptsächlich durch Eis und Regen auf gefrorenen Straßen und Gehwegen  verursacht.
Die Kälte der letzten Woche hat den Boden erheblich abgekühlt sodass der Regen am Boden sofort friert.

Der noch liegende Schnee wird ebenfalls auftauen und sich ebenfalls in Eis verwandeln.
In der zweiten Hälfte der Nacht beginnt es an immer mehr niederländischen Orten zu regnen. Zwischen 8.oo und 10.oo Uhr regnet oder schneit es fast überall in den Niederlanden
Die Glätte nimmt am Morgen von Südwesten her langsam ab, da die Straßenoberflächentemperaturen hier dann über den Gefrierpunkt steigen. In der nordöstlichen Ecke des Landes kann die Glätte jedoch bis in den Nachmittag hinein anhalten.
Voraussichtlich wird die Regenfront gegen 07.00 Uhr die Provinz Limburg erreichen und auch die grenznahen Kreise – Heinsberg, Aachen, Düren und Viersen könnten in den Morgenstunden von Glatteis betroffen sein.
Auch die Alarm App Nina hat bereits für den Kreis Heinsberg Alarm ausgelöst: Hier warnt der Wetterdienst zwischen 06.00 und 12.00 Uhr vor Glatteis.
Foto/ Bericht:
Heldens/ westreporter

Service – Beratung – Bestellung und Verkauf:
AMC Handelsvertretung Heldens
Wassenberg
Tel: 0152 0336 1972

By CUH