Wassenberg Rothenbach: Grenzkontrollen an der deutsch/niederländischen Grenze

Wassenberg / Rothenbach

Auch am Ostermontag wurden die Kontrollen an der deutsch / niederländischen Grenze fortgesetzt. In Wassenberg Rothenbach kontrollierten die Koninklijke Marechaussee (Bundespolizei der Niederlande) zusammen mit der „Handhaving“ (Ordnungsamt) Fahrzeugführer die in die Niederlande einreisen wollten. Gefragt wurde nach dem Zweck der Einreise in die Niederlande und ob es wirklich derzeit wichtig sei diesen Zweck zu verfolgen. Viele Fahrer zeigten sich an der Kontrollstelle einsichtig und drehten um.

Auch die Zahl der im Fahrzeug befindlichen Personen wurde überprüft. Aktuell dürfen sich maximal zwei Personen im Fahrzeug befinden (Familien bilden eine Ausnahme). Bei Zuwiderhandlung können bis zu 390 Euro Strafe pro Person fällig werden.

Zeitgleich kontrolliere auch die Bundespolizei Fahrzeugführer die nach Deutschland einreisen wollten. Auch hier wurde nach dem Zweck der Fahrt gefragt. Auch hier zeigten sich viele Fahrzeugführer einsichtig und kehrten in die Niederlande zurück.

Noch immer gilt es die Corona Pandemie in den Griff zu bekommen und durch solch drastische Maßnahmen eine Eindämmung der Infektion durch das Virus zu erreichen.

Wie es mit den Maßnahmen gegen das CoVid-19 Virus weiter geht bleibt abzuwarten. Ergebnisse wird es in der kommenden Woche geben müssen. Immerhin wären die Osterferien am kommenden Montag vorüber. Ob es für viele Schüler dann wieder in die Schulen geht bleibt derzeit noch offen.

Fotos / Bericht:
Heldens / westreporter