Mönchengladbach: Räuberischer Diebstahl in der Altstadt

Mönchengladbach (ots) 
Er merkte, dass jemand seine Geldbörse stahl und lief
dem Täter hinterher. Daraus ergab sich ein Gerangel, an dessen Ende der
Bestohlene mit Pfefferspray angegriffen und verletzt wurde: So geschah es einem
40-jährigen Jüchener am frühen Sonntagmorgen in der Mönchengladbacher Altstadt.
Genauer gesagt ging er um 5.40 Uhr auf der Waldhausener Straße in Richtung des
Taxistandes, als merkte, dass ihm gerade ein Mann die Geldbörse gestohlen hatte.
Er lief hinterher und hielt den Dieb fest. Dieser versuchte sich loszureißen und
setzte letztendlich Pfefferspray gegen den 40-Jährigen ein, um flüchten zu
können – mitsamt Beute.
Unabhängige Zeugen wurden unmittelbar nach der Tat auf den 40-Jährigen
aufmerksam. Sie sahen etwa gleichzeitig einen Mann nach links in die
Ludwigstraße Richtung Gasthausstraße laufen. Ob es sich hier aber tatsächlich um
den Tatverdächtigen handelt oder um eine Person, die in Zusammenhang mit einem
anderen Sachverhalt in der Nähe steht, ist derzeit noch unklar.
Sie beschrieben die Person als ca. 1.80m großen, dunkelhaarigen Mann von
südländischem Erscheinungsbild, der eine helle Hose und eine helle Jacke trug.

Der 40-Jährige erlitt Verletzungen durch das Pfefferspray und wurde vor Ort
durch Rettungskräfte ambulant behandelt. Weitere Zeugen der Tat werden gebeten,
sich unter der Rufnummer 02161-290 zu melden. Die Ermittlungen dauern an.
Quelle:
Polizei Mönchengladbach
Pressestelle