Windpark Birgeler Wald

Luftbild aus dem Birgelener Wald

Wassenberg / Kreis Heinsberg

Das Thema „Windpark Birgeler Wald“ wird ja bereits seit geraumer Zeit diskutiert.

Fristgerecht wurde nun die Bekanntmachung der Offenlegung des Genehmigungsantrages für den Windpark Wassenberg Birgeler Wald für die Errichtung und den Betrieb von vier Windenergieanlagen innerhalb einer Konzentrationszone für Windenergie der Stadt Wassenberg vom 20. November bins 19. Dezember 2019 durch den Kreis Heinsberg“ – für den 13. November 2019 veröffentlicht.

Beantragt ist eine Errichtung und der Betrieb von insgesamt vier Windenergieanlagen mit einer Nabenhöhe von 161 Metern, einem Rotordurchmesser von 158 Metern und einer Gesamthöhe von 240 Metern.

Während der Auslegungsfrist und einen Monat danach – also bis zum 20. Januar 2020 können Einwendungen gegen dieses Vorhaben erhoben werden.

Die Einwendungen sich schriftlich bei einer der nachfolgenden Behörden einzureichen:

Landrat des Kreises Heinsberg
Valkenburger Straße 45,
52525 Heinsberg,
Bürger-Service-Center/Information

Stadt Wassenberg,
Rathaus
Fachbereich 6
Planen und Bauen, Räume N 02 und N 03
Roermonder Straße 25 – 27
41849 Wassenberg

Stadt Wegberg
Rathaus, Fachbereich Planen, Bauen, Wohnen
Rathausplatz 25
41844 Wegberg

Stadt Erkelenz,
Rathaus
Haupt- und Personalamt, Zimmer 143
Johannismarkt 17
41812 Erkelenz

Stadt Hückelhoven
Rathaus
Abteilung Stadtplanung und Liegenschaften, Zimmer 311 Rathausplatz 1
41836 Hückelhoven

Provincie Limburg
Gouvernement aan de Maas
Limburglaan 10
NL-6229 GA Randwyck-Maastricht
Receptie (Rezeption)

Zu den jeweiligen Öffnungszeiten können Sie hier auch den Antrag einsehen.

Daneben besteht die Möglichkeit, den Genehmigungsantrag und die zugehörigen Unterlagen im oben genannten Zeitraum unter der Adresse

https://www.kreisheinsberg.de/…/oeffentliche-bekanntmachungen-ab-2017-und-oe… verfahren/ einzusehen.

Im Foto zu sehen - ein Teil des Waldes in dem diese Windräder aufgestellt werden sollen. Gegner dieser Windkraftanlagen versuchen bereits seit der Bekanntmachung dieses unsinnige und den Birgeler Urwald zerstörende Projekt vom Tisch zu bekommen.

Schreibe einen Kommentar