Social Media

Viersen (ots)

Am Sonntag wurden Einsatzkräfte der Polizeiwache Viersen gegen 10.00 Uhr zu einem Einsatz „Randalierer“ auf der Gartenstraße gerufen. Der Einsatz wurde erfolgreich abgeschlossen mit der Ergänzung, dass die Einsatzkräfte einen Hinweis auf einen möglichen Drogenhändler in Erfahrung bringen könnten. Kurze Zeit später erschien ein Bekannter des Mannes, der zuvor randaliert hatte. Und eben dieser Bekannte war der vermeintliche Drogenhändler. Die Einsatzkräfte durchsuchten den Mann, fanden zwei Tütchen mit Marihuana, ein Tütchen mit Amphetamin und eine kleine Menge in Frischhaltefolie eingepacktes Haschisch.

Die Einsatzkräfte nahmen den 29-jährigen Viersener mit zur Wache. Über die Kriminalwache wurde dann die Durchsuchung der Wohnung des Mannes initiiert. Hier fanden die Einsatzkräfte weitere Drogen, darunter etwa 160 Gramm Amphetamin und szenetypische Utensilien wie eine Feinwaage. Daraufhin wurde der 29-Jährige vorläufig festgenommen. Nach Abschluss der ersten Ermittlungen wurde der 29-jährige Viersener, der schon mehrfach wegen Drogendelikten in Erscheinung getreten war, auf Antrag der Staatsanwaltschaft am Montag einem Gericht vorgeführt. Dieses erließ einen Haftbefehl, der gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt wurde.

Quelle:
Pressestelle Kreispolizeibehörde Viersen

By CUH