Social Media

Mönchengladbach (ots)

Polizeibeamte haben einen 43-jährigen Autofahrer festgenommen, den das Team eines Streifenwagens am Mittwoch, 12. Juni, gegen 0.40 Uhr auf der Giesenkirchener Straße angehalten und kontrolliert hatte. Das Fahrzeug war den Beamten aufgrund der Fahrweise aufgefallen.

Der Mann war ohne Führerschein unterwegs und die Vortests auf Alkohol- und Drogenkonsum fielen beide positiv aus. Eine Ärztin entnahm dem 43-Jährigen auf der Polizeiwache Blutproben. Außerdem hatte der Autofahrer einen verbotenen Gegenstand bei sich, mit dem er gegen das Waffengesetz verstoßen hat. Die Beamten schrieben die entsprechenden Strafanzeigen.

Bei ihren Ermittlungen stellten die Polizisten weiter fest, dass mit dem Auto vor etwa einem Monat ein Tankbetrug begangen worden war.

Als die Polizeibeamten die Personalien des Mannes überprüften, stellte sich darüber hinaus heraus, dass gegen ihn ein europäischer Haftbefehl aus einem anderen Land vorliegt. Sie nahmen den 43-Jährigen fest und brachten ihn in das Polizeigewahrsam. Am Nachmittag ordnete ein Haftrichter Auslieferungshaft gegen ihn an.

Quelle:
Polizei Mönchengladbach

By CUH