Social Media

Hückelhoven

Was für ein Kampf – und der wurde nicht nur im Boxring ausgetragen.

Aber von vorn:
Angesetzt war der Boxkampf zwischen Pascal Wolters und dem Nigerianer Kabiru Towolawi. Eigentlich war alles in trockenen Tüchern. Towolawi hatte eine Visum und hätte in Deutschland problemlos einreisen können. Erst vor rund sieben Monaten hatte der Nigerianer gegen Wolters gewonnen. Doch dann wurde bekannt: Towolawi sitzt nicht im Flugzeug – den Mann zu erreichen war nicht mehr möglich und so musste ein neuer Boxer für den Kampf gefunden werden nachdem die WBU ihm den Titel aberkannt hatte.

Kurzfristig konnte Andreas Masold verpflichtet werden und im Ring zeigte Pascal Wolters woran er in den letzten Wochen mit seinem Trainer Fazli Vural gearbeitet hatte. In der 4. Runde zwang Wolters seinen Gegner dann zur Aufgabe – und damit ist der Weltmeistertitel nun wieder in Hückelhoven.

Foto:
Ron Weimann

By CUH