Social Media

Wegberg (ots)

Gegen 16.20 Uhr erhielt eine Seniorin am vergangenen Freitag (24. November) einen Anruf eines angeblichen Mitarbeiters ihrer Hausbank. Der Unbekannte gab an, dass vom Konto der Frau angeblich versucht wurde, Geld abzubuchen. Weiterhin wies er die Wegbergerin an, ihre Bankkarte bereitzuhalten und an einen Mitarbeiter der Bank zu überreichen, der sie zu Hause aufsuchen würde. Kurze Zeit später erschien an der Wohnanschrift eine männliche Person, dem die Rentnerin dann die Karte übergab und zusätzlich die PIN verriet, da eine Sperrung der Debitkarte angeblich nur mit der PIN möglich sei.

Der Unbekannte war etwa 30 bis 40 Jahre alt und hatte dunkle Haare sowie einen Bart. Wer kann sachdienliche Angaben zur Klärung der Identität des beschriebenen Mannes machen? Wem sind verdächtige Personen im Bereich der Hölderlinstraße aufgefallen? Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat der Polizei in Hückelhoven unter der Telefonnummer 02452 920 0. Es gibt zudem die Möglichkeit, Hinweise über die Internetseite der Polizei Heinsberg zu geben oder über den direkten Link: https://polizei.nrw/artikel/anzeige-hinweis.

Quelle:
Kreispolizeibehörde Heinsberg

By CUH