Gefahr Danger
Social Media

Düsseldorf (ots)
Sonntag, 28. Mai 2023, 22:55 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall gestern am späten Abend auf der A 61 bei
Mönchengladbach wurde ein 20-Jähriger leicht verletzt, als er sich mit seinem
Fahrzeug überschlagen hatte. Nun sucht die Polizei nach einem möglichen
Unfallverursacher, der von der Unfallstelle geflüchtet war.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen war der 20-jährige Mann aus Polen mit
seinem BMW auf der A 61 in Richtung Koblenz unterwegs. Zwischen der
Anschlussstelle Mackenstein und dem Autobahnkreuz Mönchengladbach bemerkte er
plötzlich ein Fahrzeug, das kurz vor ihm vom rechten auf seinen Fahrstreifen
wechseln wollte. Er versuchte sich laut eigenen Angaben noch mit der Lichthupe
bemerkbar zu machen, musste schließlich aber ausweichen, um eine Kollision
zwischen beiden Fahrzeugen zu vermeiden. Dabei kam er von der Fahrbahn ab,
überschlug sich und kam schließlich auf dem Dach zum Liegen. Der oder die andere
Fahrzeugführer(in) entfernte sich – vermutlich mit einem dunklen SUV der Marke
BMW mit belgischer Länderkennung – vom Unfallort. Der 20-Jährige wurde im
Fahrzeug eingeklemmt und konnte leicht verletzt befreit werden. Für die Zeit der
Unfallaufnahme sowie die Aufräumarbeiten wurde die Fahrtrichtung Koblenz für
etwa 45 Minuten gesperrt.

Unfallzeugen oder Personen, die Angaben zu dem Fahrer oder der Fahrerin und dem
Pkw machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0211-8700 an die
Düsseldorfer Polizei zu wenden.

Quelle:
Polizei Düsseldorf

By CUH