Mönchengladbach (ots)

Mehrere mutmaßlich Jugendliche haben einen 18-jährigen Mann in Odenkirchen-Mitte bedrängt und versucht zu berauben. Dabei sollen
mindestens zwei Personen aus der Gruppe den 18-Jährigen geschlagen und getreten
haben.

Nach eigenen Angaben und Zeugenaussagen hielt sich der 18-Jährige mit einem
Bekannten gegen 20.20 Uhr im Bereich des Laurentiusplatzes auf. Dort seien sie
dann auf 10-12 Personen im geschätzten Alter von 16-18 Jahren getroffen. Die
Gruppe habe sie bedrängt und gefragt ob sie Geld hätten. Als man geantwortet
habe, dass man kein Geld dabei habe, hätten die Gruppe die Herausgabe des
Inhalts der Bauchtasche des 18-Jährigen gefordert. Daraufhin habe man versucht
der Situation zu entfliehen, sei aber von den mutmaßlich Jugendlichen weiter
verfolgt worden. Kurz darauf sei es dann zu einer körperlichen
Auseinandersetzung gekommen und mindestens zwei Personen hätten den 18-Jährigen
getreten und geschlagen. Anschließend habe sich die Gruppe ohne Beute in
Richtung Innenstadt Odenkirchen entfernt.

Die beiden Haupttäter werden wie folgt beschrieben: Sie haben ein südländisches
Erscheinungsbild, eine kräftige Statur und hatten beide einen leichten
Schnurrbart. Einer hatte kurze, schwarze Haare und trug einen weißen Pullover.
Der andere hat lockige, schwarze Haare und trug einen blauen Pullover.

Die Polizei bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und noch nicht
namentlich erfasst wurden, sich unter der Rufnummer 02161-290 zu melden.

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle

By CUH