Viersen-Süchteln (ots)

Glück im Unglück hatte am späten Freitagabend die
57-jährige Bewohnerin der Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses am
Heidweg in Viersen-Süchteln. Bei dem Versuch einen Ofen in ihrer Wohnung
anzuzünden, kippte ein Kanister mit brennbarer Flüssigkeit um und entzündete
sich.

Hierdurch gerieten die Wohnung und das darüber liegende Dach in Vollbrand.
Die hinzugerufene Feuerwehr rettete eine Person aus dem Haus und brachte das
Feuer schließlich unter Kontrolle. Alle weiteren Bewohner konnten das Gebäude
selbstständig verlassen. Die Wohnungsinhaberin der Brandwohnung kam mit einem
Schock davon, ansonsten wurde niemand verletzt. Allerdings sind durch das Feuer
und die anschließenden Löscharbeiten alle Wohnungen des Mehrfamilienhauses nicht
mehr bewohnbar.

Quelle:
Pressestelle Kreispolizeibehörde Viersen

By CUH