Mönchengladbach (ots)

 

Ein 48-jähriger Rennradfahrer ist am Sonntag, 27.
November, auf seinem Weg von Viersen nach Mönchengladbach aus bisher ungeklärter
Ursache zu Fall gekommen. Bei dem Sturz erlitt der Mann eine Kopfprellung, die
durch einen Helm gelindert wurde. Weil der Mann sich nicht mehr an das Geschehen
erinnern kann, konnte er auch keine Angaben zum Unfallgeschehen machen. Nach
Zeugenangaben war der Mann gegen 13 Uhr im Bereich der Hospitalstraße in Dülken
gestartet. Gegen 14 Uhr klingelte er dann bei einem Bekannten an der
Kaiserstraße in Mönchengladbach. Weil der 48-Jährige einen desorientierten
Eindruck machte, rief er den Rettungsdienst. Dieser brachte den Verletzten zur
weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Ebenfalls am Sonntag ist ein 17-jähriger Fahrradfahrer aus bisher ungeklärter
Ursache gegen 14.15 Uhr an der Hindenburgstraße im Bereich der Stephanstraße
gestürzt. Der Jugendliche erlitt bei dem Sturz schwere Verletzungen. Passanten
leisteten bei dem 17-Jährigen bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Erste Hilfe.
Anschließend wurde er zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei bittet in beiden Fällen Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang und
dem Sturzgeschehen machen können, sich unter der Rufnummer 02161-290zu melden.

Polizei Mönchengladbach

By CUH