Heinsberg-Horst (ots)

Am Bahnhof in Heinsberg-Horst kam es am 1. Oktober (Samstag), gegen 1.35 Uhr, zu einem Körperverletzungsdelikt sowie einer Bedrohung. Zwei 17 und 18-jährige junge Männer aus Aachen und Roetgen warteten auf dem Bahnhof, gemeinsam mit einem Bekannten auf den Zug, als sie von einem unbekannten Mann angesprochen wurden. Dieser versuchte sie verbal zu povozieren und schubste dann einen der Jugendlichen. Anschließend rief er telefonisch weitere Freunde hinzu, so dass kurz darauf fünf männliche Personen am Bahnhof erschienen. Im Rahmen der folgenden Auseinandersetzung schlug der unbekannte Täter dem 18-Jährigen mit der Faust ins Gesicht und würgte den 17-Jährigen am Hals. Auch Bedrohungen wurden gegen die Jugendlichen geäußert. Beide wurden durch die Tat leicht verletzt. Hinzugerufene Polizeibeamte nahmen eine Anzeige auf. Der Täter, der handgreiflich wurde, war etwa 25 Jahre alt, zirka 180 Zentimeter groß und hatte kurze, schwarze Haare.

Er trug einen 3-Tage Bart, hatte eine kräftige Statur und war mit einem schwarzen Mantel und blauen Jeans bekleidet. Der Täter, der die Jugendlichen bedrohte, war ebenfalls etwa 25 Jahre alt und 180 Zentimeter groß und trug einen dichten Bart sowie eine dunkle Mütze. Beide Täter wirkten südeuropäisch. Wer hat Beobachtungen gemacht oder kann Angaben zur Identität der Täter geben? Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat der Polizei in Geilenkirchen entgegen, Telefon 02452 920 0. Alternativ können Sie sich auch über die Internetseite der Polizei Heinsberg melden oder über den direkten Link: https://polizei.nrw/artikel/anzeige-hinweis.

Quelle:
Kreispolizeibehörde Heinsberg

By CUH