Wassenberg (ots)

Am Donnerstagnachmittag (23. September) trug eine Frau bei
dem Versuch, einen PKW-Fahrer in eine Parklücke einzuweisen, schwere
Verletzungen davon. Gegen 14.35 Uhr beabsichtigte ein 78 Jahre alter Mann, auf
der Pontorsonallee mit seinem PKW rückwärts in eine Parklücke einzufahren. Seine
75-jährige Beifahrerin stieg aus, stellte sich hinter das Fahrzeug und wies den
Fahrer in die Parklücke ein.

Nach ersten Erkenntnissen verwechselte der Mann
dann das Gas- und Bremspedal und stieß gegen die Frau, die daraufhin zu Boden
fiel. Im weiteren Verlauf fuhr der PKW gegen einen Pfosten. Hierdurch wurde das
Fahrzeug angehoben und mit dem Heck auf die Motorhaube eines dahinter parkenden
Kraftfahrzeugs geschoben. Die Frau erlitt schwere Verletzungen und musste zur
weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Quelle:
Kreispolizeibehörde Heinsberg

By CUH