Endlich geht es für Anna Claßen los! Die 15-jährige Erkelenzerin wird das kommende Jahr im Rahmen des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) von Bundestag und US-Congress in den USA bei einer Gastfamilie verbringen und dort zur High-School gehen. In diesem Jahr hat Wilfried Oellers die Schülerin aus einer Vielzahl von Bewerbern ausgewählt. „Nachdem fest stand, dass Anna dieses Jahr in die USA gehen soll, ging das große Warten los“, so Wilfried Oellers, der im Rahmen des PPP die Patenschaft für Anna Claßen übernommen hat. „Wann würde endlich der erlösende Anruf kommen, der das Abenteuer beginnen lässt“, fuhr Oellers fort.
Dann, endlich, am vergangenen Mittwoch bekam die Schülerin des Cusanus- Gymnasiums in Erkelenz den Anruf, dass es am nächsten Tag losgehen solle. „Ich glaube, dass das in Sachen „spontan verreisen“ mein persönlicher Rekord ist!“ sagte Anna Claßen telefonisch am Frankfurter Flughafen wartend, einen Tag später.
Sie bekam auch mitgeteilt, wohin die Reise gehen wird. In das beschauliche Sturgis im Bundesstaat Michigan, ziemlich in der Mitte der Strecke zwischen den Metropolen Chicago und Detroit. Rund 10.000 Einwohner und einen kommunalen Flughafen hat die Kleinstadt zu bieten, die an einer wichtigen Verbindungsstraße zwischen Detroit und Chicago liegt.
Der Bundestagsabgeordnete wünschte Anna Claßen viel Glück und Freude in den USA, und hofft, „dass Anna mit sehr vielen tollen Eindrücken und Erfahrungen zurück nach Deutschland kommt!“

Das PPP besteht bereits seit 1983. Es ist eine Erfolgsgeschichte deutsch-amerikanischer Beziehungen:
Schüler aus den USA und Deutschland erhalten die Möglichkeit als Stipendiat einen einjährigen Einblick in den Alltag des jeweiligen Gastlandes zu erhalten und dabei zugleich ihr Heimatland zu repräsentieren. Neben der sprachlichen Weiterbildung sollen
die Teilnehmer vor allem die gesellschaftlichen, kulturellen und politischen Gemeinsamkeiten und Unterschiede beider Länder kennen und verstehen lernen.
Pro Jahr und Wahlkreis haben ein Schüler oder eine Schülerin die Möglichkeit das begehrte Stipendium zu erhalten. Allen Interessierten, die auch gerne am PPP teilnehmen möchten, rät MdB Oellers, sich bis zum 09. September 2022 für das PPP 2023/2024 zu bewerben. (mehr Infos unter www.bundestag.de/ppp)

By CUH