Mönchengladbach (ots)

 

Die Polizei hat dank des Hinweises eines Zeugen am
Donnerstagmorgen, 11. August, einen per Haftbefehl gesuchten Mann festgenommen,
der sich an der Gutenbergstraße im Stadtteil Lürrip in verdächtiger Weise an
geparkten Autos zu schaffen gemacht hatte. In seinem Rucksack fanden die Beamten
zudem Drogen und eine hohe Summe Bargeld.

Um 2.35 Uhr meldete ein Zeuge der Polizei einen Verdächtigen, der an den
Türgriffen geparkter Autos probierte, ob diese verschlossen waren. Dank der
Beschreibung, die der Zeuge am Telefon gegenüber der Leitstelle abgab, konnte
ein Streifenteam ihn kurz darauf antreffen und kontrollieren. Dabei stellte sich
heraus, dass der 41-Jährige wegen einer Vielzahl an Eigentumsdelikten per
Untersuchungshaftbefehl gesucht wurde. Die Polizisten nahmen ihn daraufhin fest.

Bei der Durchsuchung des Rucksacks, den der 41-Jährige dabei hatte, fanden sie
mehrere Tütchen mit verschiedenen Drogen, darunter Haschisch und Amphetamin,
sowie knapp 4000 Euro Bargeld. Beides stellten sie sicher.

Der Festgenommene wurde am Nachmittag einem Haftrichter vorgeführt und
anschließend zu einer Justizvollzugsanstalt gebracht, wo er sich jetzt in
Untersuchungshaft befindet. Wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz
leitete die Polizei ein weiteres Verfahren gegen ihn ein. An den geparkten Autos
auf der Gutenbergstraße wurden keine Beschädigungen festgestellt.

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle

By CUH