Düren (ots)

Auf der B 56 ereignete sich am Mittwoch gegen 14:20 Uhr auf Höhe der Autobahnauffahrt zur A4 in Richtung Aachen ein Unfall. Die Unfallverursacherin flüchtete. Die Ermittlungen laufen.

Ein 44-jähriger Dürener war mit seinem Pkw auf der B 56 in Fahrtrichtung Düren unterwegs, gefolgt von einem 41-jährigen LKW-Fahrer aus Niederzier. Die beiden Männer gaben an, auf der linken der drei Fahrspuren gefahren zu sein. Auf Höhe der Autobahnauffahrt habe dann plötzlich eine Frau, die rechts neben dem 44-jährigen Autofahrer fuhr, dessen Spur geschnitten. Augenscheinlich wollte sie sich zum Abbiegen nach links einordnen. Der 44-Jährige musste in der Folge stark bremsen, wodurch es zum Auffahrunfall mit dem hinter ihm befindlichen LKW kam. Nachdem alle drei Beteiligten die Schäden begutachtet hatten, sei die Unfallverursacherin dann mit den Worten, sie habe nichts mit dem Schaden zu tun, wieder in ihr Auto gestiegen. Die beiden 41 und 44 Jahre alten Männer gaben an, dass sie sich über die Autobahn in Richtung Köln vom Unfallort entfernte. Der 41-jährige LKW-Fahrer verletzte sich bei dem Unfall leicht. Er begab sich eigenständig in ärztliche Behandlung. Der von der Polizei geschätzte entstandene Sachschaden liegt im unteren vierstelligen Eurobereich.

Die Polizei ermittelt jetzt wegen Unfallflucht. Nach Angaben der beiden weiteren Unfallbeteiligten war die Gesuchte mit einem grauen oder silbernen Pkw mit Kennzeichen aus Aachen unterwegs. Möglicherweise handelt es sich um einen Dacia. Sie selbst wird wie folgt beschrieben:

- Südländischer Typ - 20 bis 25 Jahre alt - 170 bis 175cm groß - schlank - schulterlange braune Haare

Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, sich unter der 02421 949-6425 bei der Leistelle zu melden.

 

Quelle: Polizei Düren

 

By CUH