Selfkant-Millen-Bruch (ots)

Auf der Bundesstraße 56, zwischen dem Grenzübergang zu den Niederlanden und der Abfahrt Tüddern, ereignete sich am Mittwoch (3. August), gegen 15 Uhr ein Verkehrsunfall. Eine 40-jährige Frau aus Gangelt blieb mit ihrem Pkw auf der rechten Fahrspur der Bundesstraße liegen, als sie aus den Niederlanden in Richtung Heinsberg fuhr. Sie brachte ihre 4 und 6 Jahre alten Kinder hinter die dortige Leitplanke. Dann setzte sie sich wieder in ihr Fahrzeug, um nach dem Grund des Defektes zu sehen.

Ein 30-jähriger Mann aus Landgraaf (NL), der in gleicher Richtung unterwegs war, fuhr aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Pkw Mercedes Vito gegen das Heck des liegengebliebene Fahrzeugs. Durch den Aufprall wurde der Fahrer des Mercedes verletzt und zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, wo er stationär verblieb. Die Gangelterin sowie ihre Kinder blieben nach ersten Erkenntnissen unverletzt.

Quelle:
Kreispolizeibehörde Heinsberg

By CUH