Rettungswagen, RTW, Notarzt, Corona Test HS

Gangelt-Mindergangelt (ots)

Ein 63-jähriger Mann aus Gangelt bemerkte am 22.
Juli (Freitag), gegen 14.35 Uhr, im Vorbeifahren auf dem Parkplatz eines Altenheims an der Schinvelder Straße zwei Personen, die ein Mofa oder einen
Motorroller mit sich führten und sich an einem dort abgestellten Pedelec zu schaffen machten.

Er hielt mit seinem Pkw an und konnte beobachten, dass die Männer auf ihr Fahrzeug stiegen und der Sozius das Pedelec geschultert hatte.
Sie fuhren über den Bürgersteig auf den Zeugen zu, der ausstieg und versuchte, sie am Wegfahren zu hindern. Dies tat er, indem er sich ihnen mit ausgebreiteten Armen in den Weg stellte.

Die Fahrraddiebe fuhren trotzdem weiter auf ihn zu und warfen im Vorbeifahren das entwendete Pedelec gegen ihn. Dann fuhren sie in Richtung Niederlande davon. Der Gangelter wurde durch das Fahrrad verletzt und musste mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus
gebracht werden. Die Täter trugen nach Zeugenangaben schwarz rote Motorradhelme.
Der Fahrer war mit einer schwarzen Jeans sowie einer schwarzen Jacke bekleidet,
während der Beifahrer eine schwarze Jeans und ein rot kariertes Oberteil trug.
Beide sprachen in niederländischer Sprache. Sie waren mit einem Motorroller oder
Mofa unterwegs, welches mit einem amtlichen deutschen Kennzeichen ausgestattet
war.

 

Wer hat die Tat beobachtet und sich bislang nicht bei der Polizei gemeldet
oder kann Angaben zur Identität der Täter machen? Zuständig ist in diesem Fall
das Kriminalkommissariat der Polizei in Geilenkirchen, Telefon 02452 920 0.
Zudem können auch über das Hinweisportal auf der Internetseite der Polizei
Hinweise gegeben werden oder über den direkten Link: https://polizei.nrw/artikel/anzeige-hinweis.

Quelle:
Kreispolizeibehörde Heinsberg

By CUH