NEUMAN & ESSER erweitert das Produktportfolio und vergrößert den Hauptsitz
Wer wächst, benötigt auch mehr Platz. Dies ist in nahezu allen Bereichen des Lebens zutreffend. Es gilt aber insbesondere für Unternehmen, die ihr Produktportfolio und Dienstleistungsangebot erweitern. NEUMAN & ESSER (NEA GROUP) hat diese Entwicklung in den vergangenen Jahren genommen. Im Anwendungsbereich der Erneuerbaren Energien, insbesondere auf dem Wasserstoffmarkt, konnten die mehr als 90-jährigen Kompetenzen erweitert werden. „In den vergangenen zwei bis drei Jahren ist die NEA GROUP enorm gewachsen. Wir haben zahlreiche Firmen und Produkte dazu genommen, Mitarbeiter*innen eingestellt“, blickt Stefanie Peters, Geschäftsführende Gesellschafterin zurück. Mittlerweile arbeiten weltweit 1340 Mitarbeiter*innen für das Familienunternehmen mit Hauptsitz in Übach-Palenberg.
Nun ist es gelungen, dieser Entwicklung auch räumlich Rechnung zu tragen. Mit dem Erwerb des Grundstückes in der Boschstraße 6 wird das Wachstum in Übach-Palenberg weiter vorangetrieben. „Das 64.000 m² große Grundstück mit aufstehenden leeren Hallen in der Größe von 4.100 m² und 30.000 m2 freier Fläche Industrieland für weitere Baumöglichkeiten befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Hauptsitz“, erklärt Alexander Peters, Geschäftsführender Gesellschafter. Dort soll zukünftig zum einen ein Kompetenzcenter für das Packaging entstehen. Neben dem traditionellen Produkt der NEA GROUP, den Kolbenkompressoren, stehen dort auch neue Produkte wie Wasserstofftankstellen und Elektrolyseure im Fokus. Zum anderen wird ein Kompetenzcenter für Reparaturen mit einem sogenannten Repair Coordination Center (RCC) und angeschlossenem Lager aufgebaut. Passend zu den nachhaltigen Produkten, die vor Ort ein neues Zuhause finden, verfügt das neu erworbene Grundstück über eine 400 KW Photovoltaikanlage, die auf mehreren Hallendächern installiert ist.

Auch der NEUMAN & ESSER Standort in Mülheim an der Ruhr wird zukünftig weiterwachsen. In der Hafenstraße wird das Produktionsunternehmen um ein 8.500 m2 große Grundstück mit 650 m2 aufstehender Halle neben dem langjährigen Packager HATEC erweitert. Die aufstehende Halle mit einer Fläche von 650 m² wird bereits von der NEA GROUP gemietet. Zukünftig soll ein Prüf- und Testcenter für die Werksabnahme (Factory Acceptance Test, FAT) aufgebaut werden. Angrenzende Büroflächen werden kurzfristig genutzt, um die Platzsituation am bereits bestehenden Standort in der Ruhrorterstraße in Mülheim zu entspannen. Dort an der Ruhr befindet sich dann weiterhin das Kompetenzcenter für Hochdruckkompressoren und Armaturen. Das freie Grundstück kann mit einer Montagehalle von bis zu 4.000 m² und einem Verwaltungsgebäude bebaut werden.

By CUH