Wer will fleißige Handwerker sehn…“ Beim Spatenstich packen auch die Planer der neuen Kita gerne mit an.

 

„Wir sind super happy – nach der Triangel in Bauchem – einen weiteren inklusiven Kindergarten in Geilenkirchen-Hünshoven eröffnen zu können – und das in einer solch schönen Umgebung!“ Klaus Meier Vorsitzender der Lebenshilfe Heinsberg, begrüßte die Anwesenden und dankte insbesondere der Bürgermeisterin Daniela Ritzerfeld für die Unterstützung der Stadt Geilenkirchen. Sie wurde begleitet vom ersten Beigeordneten, Herbert Brunen sowie Hermann-Josef Lehnen vom Jugendamt. Bauunternehmer Stefan Beckers, Architekt Josef Viethen, die Geschäftsführer Edgar Johnen und Stefan Erfurth sowie Vorstandsmitglied Karl-Heinz Lauten von der Lebenshilfe Heinsberg hatten es sich natürlich ebenfalls nicht nehmen lassen, dem Spatenstich beizuwohnen. Sie alle bekamen eine Ahnung davon, wie es dort schon bald zugehen wird: Mit Unterstützung von Triangel-Leiterin Agi Hirtz, der Leiterin der Kita Hünshoven Nadine Esken sowie Elternvertreterin Sandra Senftleben brachten einige Kinder der Übergangskita in Hünshoven den Anwesenden ein Ständchen: „Wer will fleißige Handwerker seh’n, der muss zu uns Kindern geh’n, Stein auf Stein, Stein auf Stein, das Häuschen wird bald fertig sein“. Anschließend präsentierten sie ein großes selbstgemaltes Banner, das am Bauzaun angebracht wurde. Auch Bürgermeisterin Daniela Ritzerfeld betonte die gute Zusammenarbeit: “Ich danke der Lebenshilfe für die Bereitschaft, die Trägerschaft für die neue Kita zu übernehmen und die gesamte Baumaßnahme abzuwickeln. Somit werden wir im Sommer 2023 weitere 80 Kita-Plätze zur Verfügung haben und damit das Angebot im Stadtgebiet weiter optimieren können.“

Die neue Kita wird etwa 3,9 Millionen Euro kosten und ist nach aktuellem Standard barrierefrei konzipiert. Das Land NRW wird rund die Hälfte der Kosten übernehmen. Auf rund 855m² entstehen nach den Plänen des Erkelenzer Architekturbüros Josef Viethen vier Gruppenräume mit Nebenräumen für die individuelle Förderung von jeweils bis zu 20 Kindern, ein Therapieraum sowie ein Turn- und Mehrzweckraum. Auf dem über 735 m² großen, eingefriedeten und barrierearm ausgestatteten Außengelände entsteht ein großer Spiel- und Bewegungsplatz. Die Inbetriebnahme soll im August 2023 erfolgen.

Fotos: Georg Kohlen/Lebenshilfe

By CUH