Geilenkirchen

Bunt wurde es beim 1. Christopher Street Day (CSD) im Kreis Heinsberg der heute in Geilenkirchen startete. Rund ein halbes Jahr nach der Gründung des Vereins „Vielfalt mit Herz im Kreis Heinsberg“ starteten die Mitglieder und das Vorstandsteam heute ihren „großen“ Tag. Der Verein sieht sich zuständig für die Interessen nicht heterosexueller Menschen und setzt sich für diese auch ein.

Mit dem 1. CSD will man auch in Geilenkirchen an den Widerstand von Schwulen, Lesben und Transmenschen erinnern der am 28. Juni 1969 auf der Christopher Street in New York stattgefunden hat und sich gegen die damalige Polizeiwillkür richtete. Allerdings – ohne die bekannten Paraden aus Berlin oder Köln..

Die stellvertretende Landrätin Andrea Reh und Daniela Ritzerfeld, die Bürgermeisterin von Geilenkirchen hielten mit dem Vorsitzenden des Vereins Robbin Supheert und der Travestiegröße Heinz Küppers – bekannt auch als Gräfin Henriette von Küpperbusch – im Bild – die Eröffnungsreden der Veranstaltung.

 

Foto: Ron Weimann
Bericht: Uwe Heldens

 

 

By CUH