Erkelenz

Erneut gab es einen schweren Verkehrsunfall auf der A46 bei Erkelenz. Diesesmal krachte es zwischen den Auffahrten Erkelenz Süd und Erkelenz Ost in Fahrtrichtung Düsseldorf. Der Fahrer eines PKW war auf der Autobahn in Richtung Düsseldorf unterwegs. Ebenfalls fuhr der Fahrer eines LKW in gleicher Richtung auf der A46. Kurz vor der Abfahrt Erkelenz Ost fuhr der Fahrer des PKW dann auf den LKW hinten auf. Die Ursache hierfür ist derzeit nicht bekannt.

Bei der Kollision wurde die Ladebordwand des Lastwagens durch die Wucht des Aufpralls vom Fahrzeug abgerissen, der Audi des Fahrer vollständig verformt. Nachdem der Audi zum Stillstand gekommen war konnte der Fahrer noch selbstständig das Fahrzeug verlassen – der LKW Fahrer blieb nahezu unverletzt.

 

 

Nach der Erstversorgung am Unfallort wurde der PKW Fahrer dann schwerverletzt in ein Krankenhaus gefahren. Der Verkehr staute sich in Richtung Erkelenz Süd und weiter zurück. Die Feuerwehr beklagte die teilweise nicht vorhandene Rettungsgasse die den Einsatzfahrzeugen heute wieder wertvolle Zeit stahl. Je näher sich die Einsatzkräfte dem Einsatzort näherten – umso besser wurde die Rettungsgasse allerdings.

Die alarmierte Polizei muss nun klären wie es zu diesem Verkehrsunfall gekommen ist.

Foto / Bericht
Heldens / westreporter

By CUH