HÜCKELHOVEN/ERKELENZ

Auf der A46 hat sich zwischen den Abfahrten Hückelhoven-Ost und Erkelenz-Süd am Mittwochvormittag ein schwerer Unfall ereignet.
Nach bisherigen Informationen war ein Autofahrer in Erkelenz – gegen die Fahrtrichtung – auf die A46 in Richtung Hückelhoven aufgefahren. Etwa in Höhe der
Ortschaft Hetzerath kollidierte der Wagen dann mit einem Fahrzeug das aus Hückelhoven kommend in Richtung Erkelenz unterwegs war frontal.

Rettungsdienst und Feuerwehr wurden zur Einsatzstelle gerufen und mussten die A46 zwischen Hückelhoven Ost und Erkelenz Süd sperren. Für den „Geisterfahrer“ kam jede Hilfe zu spät – er verstarb noch am Unfallort. Zwei weitere Personen wurden schwer verletzt in ein Krankenhaus gefahren. Dazu gab es auch leichtverletzte Personen in einem weiteren Fahrzeug die unter leichtem Schock standen.

Der angestaute Verkehr wurde während der Rettungs – und Bergungsmaßnahmen in Richtung Hückelhoven Ost zurückgeleitet und konnte von dort die Unfallstelle über die Landstrasse fortsetzen.

Weitere Einzelheiten zum Unfall sind noch nicht bekannt. Auch will die Polizei nun ermitteln warum der Fahrer gegen die Fahrtrichtung auffuhr.

Foto / Bericht
Heldens / westreporter

By CUH