Polizei Aachen

Erkelenz-Rath-Anhoven (ots)

 

Donnerstagabend (09. Juni) wurde eine Spaziergängerin um kurz nach 18 Uhr an einem Teich linksseitig der Bundesstraße 57 von einem dunkeln Hund, möglicherweise einem Schäferhund, angesprungen und gebissen. Die Besitzer des Hundes, ein junges Paar, weigerten sich, ihre Personalien anzugeben und entfernten sich in Richtung Isengraben. Der unbekannte Mann war etwa 18 bis 20 Jahre alt, etwa 180 Zentimeter groß und von hagerer Statur. Er trug eine schwarze Jogginghose, eine grüne Bomberjacke mit orangefarbenem Innenfutter, blau-silberne Turnschuhe sowie eine schwarze Kappe der Marke Lonsdale. Seine Begleiterin war etwa 20 Jahre alt, trug ihre braunen Haare zum Zopf gebunden und war mit einem hellen Pullover, einer grünen Jogginghose sowie blau-rot-weißen Sneakern bekleidet. Wer hat zum in Rede stehenden Zeitraum Beobachtungen gemacht oder kann Hinweise auf das beschriebene Paar geben? Diese nimmt das Kriminalkommissariat Erkelenz entgegen, Telefon 02452 920 0. Alternativ können Sie auch über die Internetseite der Polizei Heinsberg einen Hinweis geben, oder über den direkten Link: https://polizei.nrw/artikel/anzeige-hinweis.

 

Quelle:

Polizei Heinsberg

By CUH