Aachen (ots)

In der vergangenen Nacht haben unbekannte Täter gleich mehrere
Brände im Ostviertel gelegt und damit einen erheblichen Sachschaden verursacht.

Die erste Tat ereignete sich gegen 23.00 Uhr in der Trierer Straße. Der
Feuerwehr wurde ein brennendes Kleinkraftrad vor einem Wohnhaus gemeldet. Das
Fahrzeug brannte völlig aus und erlitt einen Totalschaden. Wenig später, gegen
23.30 Uhr, setzten die Täter einen LKW in der Clermontstraße in Brand. Obwohl
das Feuer bereits auf einen weiteren Lkw übergegriffen hatte, bekam die
Feuerwehr den Brand schnell in den Griff und konnte eine Ausdehnung auf das
nebenstehende Gebäude verhindern. Zwischen Mitternacht und 01.00 Uhr setzten die
Täter an zwei weiteren Stellen Sperrmüll auf der Trierer Straße in Brand.
Personen wurden nicht verletzt. Eine groß angelegte Fahndung führte bislang
nicht zum Erfolg.

Der Lkw wurde sichergestellt und soll nun auf Spuren untersucht werden. Die
Kripo hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen und bittet Zeugen,
die sachdienliche Hinweise abgeben können, sich unter der Nummer 0241/9577-31101
oder (außerhalb der Bürozeiten) unter der 0241/9577-34210 zu melden.

Quelle:
Polizei Aachen
Pressestelle

By CUH