Heinsberg-Oberbruch (ots)

Am Samstag, 27. November, gegen 2.15 Uhr, wurde in einem Mehrfamilienhaus an der Albert-Schweitzer-Straße eine starke Rauchentwicklung festgestellt, die aus einem Brand im Kellerbereich des Hauses resultierte. Die hinzugerufene Feuerwehr brachte die Bewohner unter anderem mit Hilfe einer Drehleiter in Sicherheit. Dabei erlitt eine Person einen Schock und wurde medizinisch behandelt. Weitere Personen wurden nicht verletzt.

Aufgrund der Rauchentwicklung war das Haus zumindest zeitweise nicht bewohnbar. Das zuständige Ordnungsamt kümmerte sich um die Unterbringung der betroffenen Menschen. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Diese dauern zurzeit noch an.

Zeugen berichteten von einer Person, die sie zur Zeit der Brandentdeckung gesehen haben und die sich fußläufig vom Brandort entfernte. Der Mann wird als etwa 24 bis 26 Jahre alt, 173 Zentimeter groß und dunkel gekleidet beschrieben. Er war mit schwarzer Jacke, Wollmütze und schwarzen Schuhen bekleidet. Die Polizei bittet ihn sowie Personen, die Beobachtungen gemacht und sich bislang nicht gemeldet haben, das Kriminalkommissariat 1 der Polizei in Heinsberg zu kontaktieren. Hierzu kann die Telefonnummer 02452 920 0 oder das Hinweisportal auf der Internetseite der Polizei Heinsberg genutzt werden: https://polizei.nrw/artikel/anzeige-hinweis.

Kreispolizeibehörde Heinsberg

Info und Bestellung
AMC Handelsvertretung Heldens
in Wassenberg
Tel: 0152 0336 1972

By CUH