Mönchengladbach (ots)

 

Am Samstag, 27.11.2021, findet in Köln das
Bundesligaspiel des 1. FC Köln gegen Borussia Mönchengladbach statt. Am Vorabend
kontrollierte die Polizei Mönchengladbach mit Unterstützung von Kräften aus
weiteren Behörden Personengruppen in der Mönchengladbacher Innenstadt und in
Viersen.

Gegen 20.30 Uhr erreichten die Polizei Mönchengladbach Meldungen über eine
größere Personengruppe auf dem Weg in Richtung der Mönchengladbacher Altstadt,
mutmaßlich angereist mit Fahrzeugen mit Kölner Kennzeichen.

Die Polizei Mönchengladbach, bereits präventiv am Vorabend des Spiels stärker
aufgestellt, forderte weitere Unterstützungskräfte an.

Schlussendlich kontrollierten die Beamtinnen und Beamten am späteren Abend an
der Gasthausstraße eine Gruppe von 82, der Kölner und Essener Fanszene
zuzuordnenden Personen. In Viersen waren es 65 Personen, der Mönchengladbacher
Fanszene zuzuordnen, die an einem Parkplatz im Bereich „Hoher Busch“
kontrolliert wurden.

Die Polizei stellte bei allen Personen die Personalien fest. In Viersen wurde
eine männliche Person zur Durchsetzung eines Platzverweises in Gewahrsam
genommen. Insgesamt stellten die Polizistinnen und Polizisten in den Kontrollen
u.a. Passivbewaffnungen wie Beißschienen und Bandagen sowie Sturmhauben und
Boxhandschuhe sicher.

Den Feststellungen vor Ort zufolge ist es annehmbar, dass eine verabredete
körperliche Auseinandersetzung zwischen diesen beiden Gruppen geplant war.

Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wurden den Personen, vorbehaltlich
der Wohnorte, Platzverweise und Betretungsverbote für die Stadtgebiete Köln und
Mönchengladbach ausgesprochen, um so Auseinandersetzungen in der heutigen Nacht
und am morgigen Spieltag zu verhindern.

Die Maßnahmen in Mönchengladbach waren gegen 1 Uhr, in Viersen gegen 01:15 Uhr
beendet.

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle

Info und Bestellung
AMC Handelsvertretung Heldens
in Wassenberg
Tel: 0152 0336 1972

By CUH