Heinsberg (ots)

Nach einem schweren Verkehrsunfall am Samstagnachmittag (16. Oktober) auf der Industrieparkstraße (wir berichteten) ist nun auch der Fahrer des zweiten beteiligten Autos bekannt. Der Fahrer eines Ferraris war gemeinsam mit einem Pkw Audi mit offenbar sehr hoher Geschwindigkeit über die Industrieparkstraße gefahren und im Anschluss an ein Überholmanöver des Audis von der Fahrbahn abgekommen. Die beiden Insassen der Ferraris wurden schwer verletzt, der Pkw brannte im Anschluss komplett aus.

Der beteiligte Audi befand sich nach dem Unfall nicht mehr vor Ort. Während weiterer Maßnahmen zur Spurensicherung am Sonntag (17. Oktober) fiel der Polizei ein Audifahrer auf, der sich mit seinem Fahrzeug in der Nähe der Absperrung aufhielt. Die Beamten kontrollierten den Mann und stellten fest, dass es sich mutmaßlich um den am Vortag geflüchteten Fahrer handelte. Sie stellten den Führerschein des 39-Jährigen sicher und beschlagnahmten sein Fahrzeug.

Gegen ihn wurden weitere Ermittlungen eingeleitet.

 

Quelle: Kreispolizeibehörde Heinsberg