Jülich (ots)

In der Nacht zu Montag fing auf der B56 ein mit Schweinen
beladener Viehtransport Feuer. Weder Menschen noch Tiere kamen zu Schaden.

Gegen 02:25 Uhr befuhr ein Viehtransporter die B56 in Richtung Düren. Kurz
hinter der Kreuzung nach Selgersdorf bemerkte der Fahrer, dass der hintere
Reifen rechts Funken schlug. Er stoppte das Fahrzeug, mit dem er gerade 200
lebende Schweine transportierte und versuchte eigenständig, den mittlerweile
brennenden Reifen zu löschen. Alleine schaffte er dies jedoch nicht mehr. Die
hinzugerufene Feuerwehr brachte die Flammen jedoch zügig unter Kontrolle. Weder
der Fahrer noch die Tiere kamen zu Schaden.

Fahrbereit war der Anhänger des Lkw nach dem Brand nicht mehr, die 200 Schweine mussten zum Weitertransport
umgeladen werden. Die Polizei sperrte die B56 in Fahrtrichtung Düren und leitete
den Verkehr über Selgersdorf um. Erst gegen 08:00 Uhr konnte der Verkehr wieder
ungehindert fließen.

Polizei Düren