Düren (ots)

Ein Autofahrer entzog sich Sonntagmittag einer Polizeikontrolle.
Auf dem Dürener Friedhof konnte er gestellt werden.

Gegen 13:55 Uhr sollte ein Auto auf der Rütger-von-Scheven-Straße kontrolliert
werden. Der Fahrer wollte dies jedoch nicht und fuhr davon. Die
Streifenwagenbesatzung nahm die Verfolgung auf. An der Kreuzung mit der Aachener
Straße bog das Fahrzeug nach rechts ab, obwohl die Ampel Rot zeigte. Mehrere
Unbeteiligte wurden dadurch gefährdet. Die Verfolgung wurde daraufhin
abgebrochen, die Fahndung nach dem Wagen allerdings nicht. Im weiteren Verlauf
konnte der Wagen in der Nörvenicher Straße festgestellt werden. Da es dort
aufgrund der Sackgasse nicht weiterging, flüchtete der Fahrer zu Fuß, wobei er
nach Übersteigen eines Zaunes über den Friedhof lief.

Die Einsatzkräfte taten
dies ebenfalls und konnten den Mann, einen 32-jährigen Dürener, unter Einsatz
von Pfefferspray festnehmen. Der 32-Jährige ist nicht im Besitz einer gültigen
Fahrerlaubnis, zudem hatte er vor Antritt der Fahrt Haschisch konsumiert. Dies
hatte die Entnahme einer Blutprobe zur Folge. Im Fahrzeug ergaben sich Hinweise
darauf, dass der Mann mit Drogen handelt. So hatte er eine größere Menge Bargeld
im Wagen sowie diverse Versteckmöglichkeiten. Auf richterliche Anordnung wurde
auch die Wohnung des Mannes durchsucht. Dies führte zur Auffindung diverser
drogenverdächtiger Substanzen. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Quelle
Polizei Düren
Foto:
Symbolfoto Friedhof