Frau stirbt an der Unfallstelle – Mann schwer verletzt – Rettungshubschrauber im Einsatz

Heinsberg
Freitag, 30. Juli 2021, 13:05 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall heute Nachmittag auf der A 46 bei Heinsberg wurde eine
Frau so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle starb. Ein weiterer
Beteiligter musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen
werden.

Die Richtungsfahrbahn Brilon (Hückelhoven von Heinsberg kommend .. Anm. d. Redaktion) wurde voll gesperrt und kann voraussichtlich erst in den Abendstunden freigegeben werden.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen der Autobahnpolizei Düsseldorf befuhr
eine 69 Jahre alte Frau aus Heinsberg mit ihrem Peugeot den rechten Fahrstreifen
der A 46 in Richtung Brilon (Hückelhoven).

In Höhe der Anschlussstelle Dremmen überholte sie einen Lkw, den ein 51-Jähriger aus der Türkei steuerte. Beim Überholvorgang
kollidierte die Frau auf dem linken Fahrstreifen mit dem Daimler eines
22-Jährigen aus Mönchengladbach, der sich von hinten näherte.

Die 69-Jährige wurde aufgrund des Aufpralls lebensgefährlich verletzt und starb noch an der
Unfallstelle. Der Daimler-Fahrer kam schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Das Unfallaufnahmeteam sicherte die Spuren.

Die Richtungsfahrbahn Brilon wurde zwecks Unfallaufnahme gesperrt. Eine
Ableitung an der Anschlussstelle Dremmen wurde eingerichtet und der Verkehr
zurückgeführt. Das höchste Stauausmaß betrug circa 5.000 Meter.

Polizei Düsseldorf

By CUH