Geilenkirchen

Mit der Bundestagswahl im September und der Landtagswahl im Mai kommenden Jahres beginnen für die Parteien in den Städten und Gemeinden wieder aufreibenden Zeiten des Wahlkampfes. So auch für die Freien Demokraten in Geilenkirchen.

Mit Alexander Dorner stellen die Geilenkirchener Liberalen aus ihren Reihen den Bundestagskandidaten der FDP für den Kreis Heinsberg. Bevor es nun aber in den kommenden Wochen in die heiße Phase des Wahlkampfes geht, steht die in diesem Jahr durchzuführende Mitgliederversammlung mit Neuwahl des Vorstandes an. Beeinflusst durch die pandemiebedingten Einschränkungen der vergangenen Monate und dem nun vor der Tür stehenden Wahl, findet der diesjährige Parteitag mitten in den Sommerferien auf dem Loherhof in Geilenkirchen statt. „Unser Fokus kann sich nun auf den kommenden Bundestagswahlkampf und unsere Themen richten. Von der Digitalisierung über die Aufarbeitung der Folgen aus der Corona-Pandemie, bis hin zu einem intelligenten Konzept für den Klimaschutz ist die FDP die Partei, die am besten aufgestellt ist, um Deutschland auf die Zukunft vorzubereiten“, so Alexander Dorner.
Geprägt von den erschütternden Eindrücken des Hochwassers und in Gedanken bei den Geschädigten und Opfern dieser Naturkatastrophe stehen auch bei den Liberalen in Geilenkirchen neue Weichenstellungen an. An den Aufwärtstrend der letzten Kommunalwahl anschließend, möchten die Freien Demokraten mit dem neuen Vorstand zukunftsweisende Impulse geben, aber auch den Fokus auf die Erweiterung von Gewerbegebieten, das Projekt IG Lindern und die Schaffung von Neubaugebieten beibehalten. Mit Wilfried Kleinen an der Spitze der Liberalen in Geilenkirchen, übernimmt nun ein Mann mit langjähriger kommunalpolitischer Erfahrung den Vorsitz der Partei. „Ihm ist der Erfolg bei der Wahl im September maßgeblich zuzuschreiben“, so Nils Kasper, Ratsmitglied und Schatzmeister der Geilenkirchener FDP.
Unter wachsamer Leitung des FDP-Landtagsabgeordneten Stefan Lenzen formiert sich der neue Vorstand des FDP Stadtverbandes mit diesem Parteitag durch neue und bereits bekannte Mitstreiter. Neben Wilfried Kleinen als neuer Vorsitzender, übernimmt weiterhin Alexander Dorner die Funktion als sein Stellvertreter. Nils Kasper bekleidet auch zukünftig das wichtige Amt als Schatzmeister. Tatkräftige Unterstützung erhält der Vorstand durch den Geschäftsführer Tobias Dahmen sowie durch die Beisitzenden Ursula Rudzki und Holger Koch.

„Ein besonderer Dank an diesem Abend, gilt meinem Vorgänger Björn Speuser. Er hat die liberale Fahne in Geilenkirchen nach den turbulenten Vorkommnissen vor sieben Jahren uneigennützig hochgehalten. Indem er den Vorsitz der Geilenkirchener FDP übernahm, hat er sich ohne Wenn und Aber dieser Verantwortung gestellt. Hierfür gebührt ihm Respekt und Anerkennung“, so Wilfried Kleinen.
Landtagsabgeordneter Stefan Lenzen freut sich bereits jetzt auf die kommende Zusammenarbeit mit dem neuen Team in Geilenkirchen. „Das Starkregenereignis ging nicht spurlos an Geilenkirchen vorbei, vielmehr wurde es mit am härtesten im Kreis getroffen. Das Land NRW hat in einem ersten Schritt 200 Millionen Euro Soforthilfe zur Verfügung gestellt. Bürger, die von existenzieller Not betroffen sind erhalten bis zu max. 3.500 Euro. Für Unternehmen, Gewerbetreibende und freiberuflich Tätige sowie für Landwirte und forstwirtschaftliche Betriebe können 5.000 Euro beantragt werden. Kommunen erhalten ebenfalls erste Mittel, um Schäden an der Infrastruktur zu beheben. Das sind erste Hilfeleistungen, der Bund hat ebenfalls Soforthilfen zugesagt. Für den Wiederaufbau werden weitere Mittel zur Verfügung gestellt. Das Land wird seine Bürger und Unternehmen nicht im Stich lassen.

Von zentraler Bedeutung für die wirtschaftliche Entwicklung Geilenkirchens und der gesamten Region ist die Entwicklung des Industriegebiets in Lindern. Hier entstehen Arbeitsplätze der Zukunft. Arbeits- und Ausbildungsplätze, die wir im Zuge des Strukturwandels dringend benötigen. Wer sich, wie die Grünen, dagegen positioniert, der entscheidet sich für Stillstand – und von dem kann niemand seine Familie ernähren. Wir brauchen nachhaltige Arbeitsplätze, hier bei uns in der Region und deshalb setzen wir Freie Demokraten uns in Stadt, Kreis und Land für den Erfolg von ‚Future Site InWest‘ ein.“, stellt Lenzen klar.

Bildunterschrift: (v.l.n.r.) Nils Kasper, Ursula Rudzki, Wilfried Kleinen, Stefan Lenzen MdL, Alexander Dorner Bildnachweis: FDP Stadtverband Geilenkirchen
FDP Stadtverband Geilenkirchen – Vorsitzender Wilfried Kleinen Am Sonnenhügel 24 – 52511 Geilenkirchen – 0 24 51 / 9 11 51 75 www.fdp-geilenkirchen.de – stadtverband@fdp-geilenkirchen.de

By CUH