Erkelenz-Terheeg/Neuhaus (ots)

Am Mittwochnachmittag (14. Juli) ereignete sich gegen 17.20 Uhr auf der Gemeindestraße zwischen den Ortschaften Venrath und Neuhaus ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein PKW-Fahrer tödlich verletzt wurde. Ersthelfer meldeten der Polizei einen PKW, der gegen einen Baum gefahren und anschließend in Brand geraten sei. Bei Eintreffen der Beamten*innen stand das Fahrzeug komplett in Flammen. Der Fahrer befand sich zu diesem Zeitpunkt noch in seinem Wagen. Für ihn kam jede Hilfe zu spät und er verstarb noch an der Unfallstelle. Ermittlungen ergaben, dass er die Gemeindestraße aus Richtung Venrath kommend in Fahrtrichtung Neuhaus befahren hatte. Im Bereich einer langgezogenen, leichten Rechtskurve geriet er aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und stieß frontal mit einem Baum zusammen. Die Gemeindestraße wurde zwischen den Ortschaften Venrath und Neuhaus für den Zeitraum der Unfallaufnahme komplett gesperrt.

Die Löschzüge der Feuerwehren Erkelenz und Venrath unterstützten die Arbeiten an der Unfallstelle. Die Polizei hat die Ermittlungen hinsichtlich der weiteren Umstände des Verkehrsunfalls aufgenommen. Da sich bislang niemand meldete, der den Unfall beobachtet hat, fragt die Polizei nun: Wer kann sachdienliche Angaben machen, die in Zusammenhang mit dem Unfall stehen könnten? Hinweise sollten dem Verkehrskommissariat der Polizei in Heinsberg gemeldet werden, Telefon 02452 920 0.

Zudem gibt es auch die Möglichkeit, einen Hinweis über das Hinweisportal auf der Internetseite der Polizei Heinsberg weiterzugeben. Hierzu kann auch der direkte Link https://polizei.nrw/artikel/anzeige-hinweis genutzt werden.

Kreispolizeibehörde Heinsberg