Oldtimer und Motorräder gestohlen – Mehr als 50 Taten – Circa 4 Millionen Euro
Beuteschaden

Düsseldorf (ots)
Gemeinsame Pressemitteilung der ZeOS NRW und der Polizei
Düsseldorf

D – NL – B: Düsseldorf – Erfolgreicher Schlag gegen international agierende,
organisierte Kfz-Banden – Oldtimer und Motorräder gestohlen – Mehr als 50 Taten
– Circa 4 Millionen Euro Beuteschaden – Zahlreiche Durchsuchungen und Festnahmen
– Vermögensarreste in Höhe von mehr als 700.000 Euro erwirkt

Düsseldorf – Seit den frühen Morgenstunden durchsuchen Polizeikräfte aus
Deutschland, den Niederlanden und Belgien zahlreiche Objekte in den Niederlanden
und in Belgien im Dreiländereck bei Aachen. Hintergrund des Großeinsatzes ist
ein Verfahren der bei der Staatsanwaltschaft Düsseldorf angesiedelten Zentral-
und Ansprechstelle für die Verfolgung Organisierter Straftaten in
Nordrhein-Westfalen (ZeOS NRW) und der Düsseldorfer Polizei
(Kriminalkommissariat 15 – Kfz-Kriminalität) wegen gewerbs- und bandenmäßigen
Diebstahls. Die Ermittler können dem Verfahren und den Tatverdächtigen
zahlreiche Taten zuordnen und gehen von einem Beuteschaden von mehr als 3,5
Millionen Euro aus.

Die Maßnahmen im Dreiländereck sind darauf ausgerichtet, fünf Haftbefehle sowie
Vermögensarreste zu vollstrecken und Beweismittel zu sichern.

Die Staatsanwaltschaft und die Polizei planen für Mittwochnachmittag, 14. Juli
2021 eine gemeinsame Pressekonferenz in Düsseldorf. Informationen dazu folgen
noch heute (13.07.21).

Polizei Düsseldorf