Düren (ots)

In der Nacht zum Sonntag meldete ein Verkehrsteilnehmer der
Polizei-Leitstelle in Düren einen Pkw-Fahrer, der auf der Bundesstraße 56 in
Schlangenlinien fuhr. Um kurz nach 01.00 Uhr hatte der Fahrzeugführer, ein
61-jähriger Mann aus Düren, auf der BAB A 4 vor dem Melder einen Spurwechsel
durchgeführt und in der Folge beinahe einen Unfall verursacht. Einen
Zusammenstoß hatte der Melder nur durch eine Vollbremsung verhindern können.
Daraufhin verständigte er die Polizei und folgte dem Fahrzeug, das die Autobahn
in Düren verlies und über die Bundestraße 56 in Richtung Düren fuhr.

Am Ortseingang Düren konnte das Fahrzeug schließlich durch eine Funkstreife
angehalten und einer Kontrolle unterzogen werden. Hierbei stellte sich heraus,
dass er scheinbar ein (oder mehrere) Glas Wein zu viel getrunken hatte. Daher
musste der 61-jährige Dürener zur Entnahme einer Blutprobe zur Polizeiwache, wo
schließlich auch sein Führerschein beschlagnahmt wurde.

Polizei Düren