Erkelenz (ots)

Eine 49-jährige Frau aus Erkelenz versuchte am Mittwoch, 26. Mai, gegen 15.45 Uhr, an einem Geldautomaten in einen Geldinstitut an der Krefelder Straße Bargeld abzuheben. Nachdem sich der Ausgabeschacht nicht öffnete, wechselte sie zu einem weiteren Automaten und wiederholte den Vorgang. Hier war sie erfolgreich. Kurze Zeit nachdem sie am ersten Geldautomaten kein Geld bekam, trat ein unbekannter Mann an diesen Automaten und verließ nach kurzem Aufenthalt das Bankgebäude. Sie beschrieb die Person als 30 bis 40 Jahre alt, zirka 180 Zentimeter groß, normale Statur mit dunklem Haar.

 

 

Die Bank verzeichnete zwei identische Abbuchungen auf dem Konto der Erkelenzerin, sodass nicht von einem Defekt des Gerätes ausgegangen wird. Zurzeit wird ermittelt, ob der beobachtete Mann etwas mit dem Diebstahl des Geldes zu tun hat oder nur ein Zeuge ist. Er sowie weitere Personen, die Beobachtungen gemacht haben, die mit dem Geschehen in Zusammenhang stehen könnten werden gebeten, sich beim Kriminalkommissariat Erkelenz zu melden, Telefon 02452 920 0.

Kreispolizeibehörde Heinsberg